Willkommen in Kleinmachnow
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Kleine Kleinmachnowerin groß im Fernsehen

Vorleserin Hannah Schleicher
Hannah Schleicher
Telefon:03 32 03/80 46 89

Vorlesen für Deutschland!

Stand: Oktober 2016

Sie liebt dicke Bücher und sportliche Herausforderungen: Eine erst zwölf Jahre alte Schülerin aus Kleinmachnow brilliert bundesweit. Sogar im Fernsehen war sie zu sehen!

Die kleine Kleinmachnowerin Hannah Schleicher konnte ganz groß im Fernsehen überzeugen. Sie war auf „rbb“, in „Das Erste“ und auf „Kika“ zu sehen. Ihr war es gelungen, eine Vielzahl von Jurys zu überzeugen. Zuletzt wurde sie als „beste Vorleserin“ von Brandenburg ausgezeichnet.

Spannende TV-Aufnahmen
Vorher gab es etliche Hürden zu bewältigen. So wurde sie Klassenbeste, dann beste Vorleserin der gesamten Seeberg-Grundschule. „Es folgten der Kreisentscheid, der Bezirksentscheid. Ich habe alle gewonnen, obwohl ich es niemals gedacht hätte“, strahlt die kleine Kleinmachnowerin. Schließlich konnte sie im Herbst 2016 Brandenburg im Bundesentscheid vertreten. „Dabei war jeweils ein Vertreter aus allen 16 Bundesländern da“, berichtet sie. Der Wettbewerb fand vor laufenden Fernsehkameras statt. „Wir waren total aufgeregt und andererseits sehr erstaunt, wie professionell Hannah auftrat“, sind die Eltern Andrea Schleicher und Christian Schleicher sowie Schwester Dinah Schleicher, 10, sehr stolz auf den kleinen „Star“.

Verstehen und fühlen
„Wichtig ist, dass man das Buch und die Textstellen versteht. Beim Vorlesen geht es darum, den Text zu fühlen. Dies versuche ich rüberzu­bringen. Ich möchte die Zuhörer mitnehmen, es darf aber andererseits nicht übertrieben wirken“, beschreibt Hannah Schleicher ihr „Erfolgsgeheimnis“. Die Lesekarriere brachte ihr viele Vorteile ein: „Dadurch bekommt man sehr viel Wissen. Zudem fällt mir Deutsch, was neben Sport mein Lieblingsfach ist, sehr leicht. Ich kenne ja viele Wörter aus den Büchern und weiß selbst bei komplizierteren Begriffen, was sie bedeuten und wie man sie schreibt“, resümiert Kleinmachnows Vorzeige-Leseratte. „Als ich klein war, habe ich natürlich mit Büchern begonnen, wo viele Bilder drin waren. Heute lese ich aber vieles. Darunter sind Bücher über aktuelle Themen wie Flüchtlinge. Ich mag Romane und Krimis“, strahlt sie. Insbesondere die Jugendkrimis der Reihe „Die drei ???“ haben es ihr momentan angetan. „Mein bisher dickstes Buch war ‚Die wunder- bare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen’. Das hatte über 700 Seiten und hat mir riesigen Spaß gemacht. Es gibt andererseits manches, was mir nicht gefällt. Wenn das erste Kapitel todlangweilig ist, dann lasse ich schon mal das ganze Buch“, beschreibt sie ihren Ansatz.

Vielseitig
Das Lesevergnügen kann allerdings bei so einem Kind ein teurer Spaß sein: „Oft kommt es vor, dass ich ihr am Vormittag ein Buch kaufe und abends hat sie es schon wieder ausgelesen!“, gibt Andrea Schleicher Einblick. Da ist es hilfreich, dass es zur gut-sortierten Gemeindebibliothek nur wenige Schritte sind. Als Grundschullehrerin in Nikolassee freut sich Andrea Schleicher natürlich ganz besonders über die Vorliebe ihrer Tochter. „Lesen ist bei Kindern tatsächlich immer weniger angesagt. Bei vielen gilt die Vorliebe oftmals Smartphones, Tablets und Computerspielen. Allerdings muss ich zugeben, dass der Anstoß zum Lesen für unsere Kinder wohl eher von meinem Mann kam. Der hat den Kleinen immer sehr viel vorgelesen. Das hat sie wohl entsprechend angeregt.“ Wer nun denkt, dass Bücherwurm Hannah Schleicher mit ihrer Umwelt nichts zu tun haben will und stets allein im stillen Kämmerlein sitzt, der irrt: „Ich liebe Leichtathletik“, strahlt sie. Zum Beweis präsentiert sie ihren jüngsten Pokal als Gewinnerin beim Drei-Kilometer-Cross-Lauf. So stellt sie bereits jetzt wichtige Zukunftsweichen, denn beim angestrebten Traumberuf als Moderatorin im Fernsehen braucht sie Ausstrahlung und Kondition!